BY KATHARINA

Menu & Search

KW(eek) #23 Kreatinglättung

Juni 19, 2017
fullsizeoutput_1a6b6

Diese Woche war schon allein deswegen eine schöne Woche, weil sie einen Feiertag hatte. Ich liebe ja meinen Job als Consultant im Content Marketing, aber mal mitten in der Woche ausschlafen und entspannt frühstücken hat auch etwas für sich. Am Abend vor dem Feiertag, habe ich mit Janosch ein besonders tolles Event besucht: Das Düsseldorfer Onlinemagazin „The Dorf“ hat sein erstes Printmagazin gelaunched und ich durfte dabei sein. Ich kenne Tina Husemann und David Holtkamp schon ziemlich lange und finde es total cool, was die beiden zusammen auf die Beine stellen. Wenn ihr mal reinlesen wollt, schaut hier vorbei.
New in ist eine prall gefüllte Glossybox mit tollen Produkten von Babor. Leider ist diese Box schon ausverkauft, aber ich teste die Babor Produkte für euch und werde euch dann berichten, welche Produkte Must-Haves sind. Besonders auf das Reinigungsöl bin ich total gespannt. Aber auch die Ampullen und die Collagencreme hören sich super an. Danke an die liebe Caro und das Glossyboxteam. Caro arbeitet übrigens nicht nur bei der Glossybox, sondern ist auch selbst Bloggerin. Das merkt man total in der Zusammenarbeit und ich weiß das sehr zu schätzen.
Am Freitag habe ich mir übrigens die Haare dauerhaft mit einer Kreatinglättung glätten lassen. Mir gingen meine zotteligen Haare einfach total auf die Nerven und ich wollte das mal austesten. Gebucht habe ich meinen Termin über Treatwell bei Bleu Bleu Bleu, dort kostet die Keratinglättung für Neukunden nur 90 Euro. Wer sich schonmal über das Thema informiert hat, weiß, dass da sehr günstig ist, da man sonst locker an die 200 Euro bei langen Haaren dafür ausgeben muss. Als ich dann am Freitag in den Salon kam, stellte ich fest, dass dieser in japanischen Händen ist. Meine Hairstylistin fragte mich auch sofort, ob ich englisch kann, da sie nicht so gut Deutsch spreche. Für mich war das kein Problem und sie begann dann auch sofort sich meine Haare genau anzuschauen. Sie sagte mir dann, dass sie am Ansatz, wo meine Locken sehr stark waren, eine chemische Methode wählen würde und in den Längen mein gebleichtes Haar mit der schonenden Methode behandeln würde. Dann wurden meine Haare gewaschen und danach wurde angefangen. Nachdem die erste Phase aufgetragen und eingewirkt war, wurde wieder gewaschen, dann geföhnt und dann mit einem speziellen Glätteisen geglättet. Danach wurde die Kreatinphase aufgetragen und musste wieder einwirken. Dann wurde wieder ausgewaschen und danach dann geschnitten. Was ich besonders toll fand, es wurde akzeptiert, dass ich trotz relativ kaputter Haare möglichst viel von meiner Länge behalten wollte. Danach wurde ein letztes Mal geföhnt und dann geglättet. Danach soll ich für 2 Tage meine Haare nicht mehr waschen. Durch das Glätten sind meine Haare total glatt und auch etwas platt. Aber nach dem ersten Mal Waschen hatten sie schon wieder mehr Volumen und ich bin super zufrieden. Kein nerviges Glätten mehr am Morgen, dass übrigens auch nie so perfekt funktioniert hat. Ich bin total froh, dass ich es gemacht habe. Den Salon Bleu Bleu Bleu kann ich euch auch nur empfehlen. Meine Hairstylistin war total kompetent und sehr nett.
Und zum Schluss habe ich noch einen Code für euch: Mit dem Code „thekfaktor20“ bekommt ihr auf alle Smartphone-Cases von Richmond & Finch 20%. Happy Shopping.

Related article
Geh wählen!

Geh wählen!

Anzeige Heute gibt es einen Beitrag, der mit besonders am…

WILD GARDEN: Von Herzen für echte Freundinnen

WILD GARDEN: Von Herzen für echte Freundinnen

Werbung Wahre Freunde zu finden ist gar nicht so einfach.…

KW(eek) 32: Mein Treffen mit Zac Efron in Köln

KW(eek) 32: Mein Treffen mit Zac Efron in Köln

Ihr Lieben, da mich so viele Fragen zum Thema Zac…

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Type your search keyword, and press enter to search